Martin-Niemöller-Haus Berlin-Dahlem
Martin-Niemöller-Haus Berlin-Dahlem

Veranstaltungen am Martin-Niemöller-Haus

Newsletter

 

Bleiben Sie stets informiert über Veranstaltungen und Angebote am Martin-Niemöller-Haus. Hier geht es zur Anmeldung zum Newsletter

Dienstag, 4. Juni 2019, 18.00 Uhr

Vortrag und Gespräch

Nach Auschwitz: Schwieriges Erbe DDR Zum Problem des „Antifaschismus ohne Juden“

Dr. Martin Jander im Gespräch mit Pfr. Helmut Ruppel

 

Der Nationalsozialismus und mit ihm die Ermordung der Juden im Dritten Reich lagen in der – im Selbstverständnis antifaschistischen – DDR außerhalb des eigenen Geschichtsbildes. Martin Jander, Mitherausgeber des Aufsatzbandes „Nach Auschwitz: Schwieriges Erbe DDR“ (Frankfurt/M. 2018), beleuchtet die seltene Kritik in der DDR am häufig antisemitisch aufgeladenen SED-Antifaschismus. Oppositionelle Gruppen am linken und christlichen Rand der DDR – etwa aus dem Umfeld der „Aktion Sühnezeichen“ und des „Jüdischen Kulturvereins“ – versuchten, den Entwicklungspfad der DDR, einen „Antifaschismus ohne Juden“, der die deutsche Schuld „universalisierte“, zu brechen. Ein Thema mit aktuellem Bezug, das Rückschlüsse auf einen Zusammenhang zwischen der fehlenden NS-Aufarbeitung in der DDR und dem heutigen Erstarken rechtsradikaler Kräfte in Ostdeutschland zulässt.

 

Das Martin-Niemöller-Haus hat ca. 30 min. vor Veranstaltungsbeginn für Sie geöffnet.

 

Eintritt frei – Spenden erbeten

Newsletter

Bleiben Sie stets informiert über Veranstaltungen und Angebote am Martin-Niemöller-Haus. Hier geht es zur Anmeldung zum Newsletter

Kontakt

Martin-Niemöller-Haus
Berlin-Dahlem

Pacelliallee 61, 14195 Berlin
Tel. (030) 84 17 05 33

info[at]mnh-dahlem.de

Spendenkonto

 Martin-Niemöller-Haus

Berlin-Dahlem e.V.

DE28 5206 0410 0005 0174 08

Stichwort:
Erinnern - Lernen - Handeln

Oder:

Fördermitgliedschaft beantragen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martin-Niemöller-Haus Berlin-Dahlem e.V.